Konzen­tration auf
das Wesentliche

Brauchtum

In Stadtprozelten.

Maibaumaufstellung

Pünktlich vor dem 1. Mai werden die Maibäume in Stadtprozelten ud Neuenbuch aufgestellt. Dabei gehört der Festbetrieb mit Live-Musik mit zum Programm. Die genauen Termine finden Sie hier.

Kerb

Immer am ersten Wochenende im Oktober findet die traditionelle Stadtprozeltner Kerb statt, am dritten Wochenende folgt dann die Kerb in Neuenbuch.

Gefeiert wird die „Kirchweihe“ – so der hochdeutsche Begriff – beim Livemusik-Tanzabend am Samstag im Festzelt am Main in Stadtprozelten bzw. in der Feuerwehrhalle in Neuenbuch.

Schäfflertanz

Alle sieben Jahre wird der traditionelle „Schäfflertanz“ aufgeführt. Die Schäfflergruppe – ausschließlich Männer und Jungen – tanzt in weiß und blau gewandet in der Gruppe als Oberschäffler, Weinglasschwenker, Tänzer, Clowns und Kellner.

Zurück geht die Tradition auf die Zeit der Pest als die Schäfflerzunft als erste wieder auf die Straße ging, um unter den Menschen Lebensfreude zu verbreiten. Zur Schäfflerzunft gehörten Fassbinder, Fassmacher, Böttcher ud Küfer, die Holzfässer für Bier und Wein herstellten.

In Stadtprozelten wurde der Schäfflertanz zum ersten Mal 1887 aufgeführt.

Als nächste Termine sind 2022 (verschoben aus 2020) und 2027 notiert.

Doude Moo

Auch die Tradition des „Doude Moo“ geht auf die Zeit der Pest zurück. Beim Einsammeln der Leichen riefen die Leichensammler „Heijo – doude Moo – morje kommd en annern dro“ („Hallo, toter Mann, morgen kommt ein Anderer dran“).

In der Gegenwart wird ein Strohpuppe aus dem Ort hinausgetragen und verbrannt und beim begleitenden Umzug freuen sich die Kinder über Süßigkeiten, die Ihnen aus allen Häusern zugeworfen werden.

„Doude Moo“ findet drei Wochen vor Ostern an einem Sonntag Vormittag statt.